Main Navigation

Main Content

Proben für den Ernstfall – Generatoren GS12AI und G7AI unterstützen die Bergwacht Bayern

Es ist nur wenige Jahre her, dass es in den Berchtesgadener Alpen zu einem schweren Höhlenunglück kam. Der dabei verletzte Höhlenforscher konnte nach langer und beschwerlicher Bergung letztendlich gerettet werden. Dennoch - um für solche Ernstfälle noch besser vorbereitet zu sein, führt die Höhlenrettung der Bergwacht Bayern regelmäßig Rettungsübungen durch. Zum Gelingen der vor kurzem stattgefundenen Übung, konnte Wacker Neuson durch das Bereitstellen zweier Generatoren einen kleinen aber wichtigen Beitrag leisten.

Herr Kunzmann ist seit vielen Jahren Mitglied bei der Bergwacht Bayern. Beruflich arbeitet er für das Bauunternehmen W. Markgraf GmbH & Co. KG. Das Unternehmen unterstützte schon des Öfteren Sonderprojekte im Bereich Rettung und Katastrophenschutz, unter anderem Projekte des THWs.

„Die Zusammenarbeit lief ganz unkompliziert ab.“, sagt Herr Kunzmann auf die Frage wie es zu der Unterstützung der Rettungsübung seiner Firma Markgraf kam. Noch während der Planungsphase fragte er die Zusammenarbeit an. Geplant werden mussten unter anderem die Logistik, der Zeitaufwand, die Mannschaftsstärke und natürlich die Frage, welche Geräte benötigt werden.

Das Szenario der Rettungsübung glich dem, des schon einmal eingetroffenen Ernstfalls: Eine erschwerte Höhlen-Bergung einer verletzten Person, bei der das Wasser eines unterirdischen Sees abgepumpt werden muss. Neben Pumpen wurden Generatoren benötigt, um diese auch betreiben zu können. „Nach meiner Anfrage hat die Firma Markgraf sofort ihre Unterstützung zugesagt und kam daher kurzfristig auf seinen Mietpartner Wacker Neuson zurück.“, so Herr Kunzmann.

Die Wacker Neuson Niederlassung in Unterschleißheim hat die benötigten Generatoren GS12AI und G7AI sehr gerne für die Stromversorgung zur Verfügung gestellt. Im Verlauf der Übung wurden letztendlich 15 Stunden lang im Dauerbetrieb 850 Kubikmeter Wasser abgepumpt. Die Qualität der Geräte hat sich bewährt, so konnte die Übung reibungslos verlaufen. Im Ernstfall hätte die verletzte Person erfolgreich gerettet werden können.