Main Navigation

Main Content

Compatec – die zuverlässige Verdichtungskontrolle.

Wer nur gelegentlich mit Vibrationsplatten arbeitet, hat unter Umständen Schwierigkeiten einzuschätzen, wann ein Boden gut verdichtet ist. Um überflüssige Übergänge oder gar Überverdichtung und Überlast zu vermeiden, ist Compatec das ideale Feature. Die Verdichtungskontrolle erlaubt eine zuverlässige Messung des relativen Verdichtungsfortschritts. Die Anzeige ist auf einen Blick verständlich und das Display liegt komfortabel im Sichtbereich des Bedieners, auch während er auf den zu verdichtenden Boden schaut.

Extrem robust und zuverlässig

Die Compatec von Wacker Neuson ist die einzige Verdichtungskontrolle im Markt, bei der der Sensor an der Obermasse des Geräts angebracht ist. Der Vorteil: Keine störungsanfällige Signalleitung vom Sensor zur Auswerteinheit, da alle Bauteile in einer vergossenen Einheit zusammengefasst sind. Zudem ist sie hier vor zu starken Vibrationen und Steinschlag geschützt. Das macht die Compatec von Wacker Neuson extrem verlässlich.

Einfach nachrüstbar

Die Verdichtungskontrolle Compatec ist für die Vibrationsplatten DPU 6555, DPU 5545 und DPU 4545 leicht nachrüstbar. Das gilt für alle Modelle ab dem Baujahr 2011. Fragen Sie einfach bei Ihrem Wacker Neuson Vertriebspartner.

Erfahren Sie mehr über Compatec in unserem Video:

Immer im Blick: Acht LED-Lampen zeigen dem Bediener den relativen Verdichtungsfortschritt an. Schreitet die Anzeige nicht weiter fort, ist die maximal erreichbare Verdichtung des Bodens erreicht. Besonders praktisch: Die LEDs passen sich der Helligkeit der Umgebung an, so funktioniert Compatec auch bei hoher Sonneneinstrahlung.

Das bietet die Verdichtungskontrolle Compatec:


  • Funktionstest beim Einschalten
  • Leicht erfassbare Verdichtungsanzeige mit acht Leuchtfeldern
  • Überlastanzeige, um Überverdichtung zu vermeiden und das Gerät vor Beschädigung zu schützen
  • Anpassung der Leuchtintensität an das Umgebungslicht

Compatec ist für folgende Maschinen erhältlich: