Main Navigation

Main Content

Unsere Erfolgsgeschichten

Wacker Neuson ist weltweit vertreten, in vielfältigen Regionen, Ländern und Kulturen und in unterschiedlichsten Branchen. So divers wie unsere Kunden sind auch ihre Anwendungen und ihre Anforderungen an Wacker Neuson. Wie unsere Kunden tägliche Herausforderungen bewältigen und wie sie dabei von Wacker Neuson – ganz im Sinne des Slogans „all it takes!“ – unterstützt werden, erfahren Sie in unseren Erfolgsgeschichten.

Erfahren Sie mehr über unsere weltweiten Erfolgsgeschichten - "Wacker Neuson - all it takes!" aus der Perspektive unserer Kunden.


China: Wertschätzung für die deutsche Ingenieurskunst

Der junge Lohnunternehmer Wang Wei ist seit sechs Jahren in der Baubranche tätig. Im September 2015 kaufte er seinen ersten Bagger, das kleinste Zero-Tail Modell EZ17 das Wacker Neuson zu bieten hat.

„Der für uns zuständige Händler von Wacker Neuson orientiert sich immer an unseren Bedürfnissen, ist zuverlässig und findet immer eine passende Lösung.“

Klicken Sie unterhalb um die ganze Geschichte zu lesen! »

  • Erfolgsgeschichte aus China

    Kunden und Händler aus der Provinz Shandong, China

    Im September 2015 kaufte Wang Wei seinen ersten Bagger, das kleinste Zero Tail-Modell EZ17 von Wacker Neuson und startete  sein eigenes Lohnunternehmen. Mittlerweile ist die Maschine rund 1.700 Stunden gelaufen, Wang Wei ist immer noch sehr zufrieden: „Für den EZ17 habe ich mich entschieden, weil er leistungsstark, schnell und flexibel einsetzbar ist und ich auch auf engstem Raum gut arbeiten kann. Damit erledige ich jeden Job.“ Er ergänzt: „Verglichen mit anderen Anbietern ist der Preis etwas höher. Aufgrund der sehr guten Qualität und Zuverlässigkeit der Maschine hat sich die Investition gelohnt.“

    Auch den Händlerservice lobt Wang Wei. Exklusiver Wacker Neuson Händler für Bagger in der Provinz Shandong ist Shandong Nuosen Machinery Co. Ltd. „Was mich persönlich überzeugt hat, sind die Stärken von Wacker Neuson mit Blick auf die Technologie und die Zukunftsfähigkeit. Zusammen mit der hohen Qualität der Produkte ist das ein großer Wettbewerbsvorteil“, sagt Li Chen, Geschäftsführer des Unternehmens. „Darüber hinaus sind wir sehr glücklich mit der operativen Zusammenarbeit. Die Schulungen entsprechen unserem Bedarf und wenn es Probleme gibt, werden sie schnell behoben.“

    Wacker Neuson Kunde Sun Hongye arbeitet seit über neun Jahren für die Stadtverwaltung von Tianqiao als Teamleiter im Straßenbau. In seiner Mannschaft gibt es rund 100 Arbeiter, die Vibrationsplatten, Stampfer und Walzen von Wacker Neuson verwenden, um die Straßen der Stadt instand zu halten. Sein Unternehmen nutzt seit vier Jahren Geräte von Wacker Neuson, die sich insbesondere bei hoher Arbeitsbelastung ausgezahlt haben. „Nachdem wir viele Produkte im Markt verglichen hatten, habe ich mich für Wacker Neuson entschieden. Die hohe Qualität und die zuverlässige Arbeitsweise haben mich überzeugt“, erzählt Sun Hongye. „Wir sind nun sehr effizient und müssen die Arbeit nicht aufgrund von Maschinenausfällen unterbrechen. Außerdem sind die Maschinen sehr einfach zu bedienen und zu warten und sie verfügen über eine lange Lebensdauer.“

    Die Kunden von Wacker Neuson in China erhalten, was sie sich von einer deutschen Marke versprechen: Qualität und Zuverlässigkeit bei den Produkten und den Dienstleistungen. „Der Kunde steht immer im Mittelpunkt. Nur wenn wir schnell reagieren, können unsere Kunden ihre Projekte in der erwarteten Zeit und Qualität fertigstellen. Und das ist stets unser Anspruch“, schließt Gary Tian.


Deutschland: emissionsfreier Einsatz im Olympiaschwimmbad

Die KARL-Gruppe setzt als langjähriger Partner von Wacker Neuson bei der Sanierung der Münchner Olympiaschwimmhalle auf die Produkte aus der zero emission Serie.

„Schon alleine mit dem elektrischen Radlader WL20e von Wacker Neuson schaffen wir eine Zeitersparnis von 50 Prozent, verglichen mit der Handarbeit unserer Mitarbeiter.“

Klicken Sie unterhalb um die ganze Geschichte zu lesen! »

  • Erfolgsgeschichte aus Deutschland

    Die KARL-Gruppe aus Innernzell

    Begonnen hat die Unternehmensgeschichte der KARL-Gruppe in den 1960er Jahren mit der Anschaffung einer Laderaupe und eines Hydraulikbaggers. Heute gehört das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Innernzell zu den erfolgreichsten Bauunternehmen in Deutschland und ist darüber hinaus europaweit auch in anderen Bereichen aktiv. Die Leistungen erstrecken sich über die vier Geschäftsbereiche Bau, Industrie, Energie und Immobilien. Schon seit vielen Jahren gehört die KARL-Gruppe zu den Kunden von Wacker Neuson. Ein Bereich, der die Verantwortlichen besonders überzeugt hat, ist die zero emission Serie von Wacker Neuson. „Allein mit dem elektrischen Radlader WL20e schaffen wir eine Zeitersparnis von 50 Prozent, verglichen zur Handarbeit unserer Mitarbeiter“, so Tamara Zettl, Bauleiterin bei der Sanierung der Münchner Olympiaschwimmhalle, die die KARL-Gruppe aktuell ausführt. Während der erste von zwei Bereichen saniert wird, läuft der Betrieb in anderen Teilen parallel zu den Renovierungsarbeiten weiter, eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Daher braucht es Maschinen, die sowohl lärmreduziert als auch abgasfrei arbeiten. Wacker Neuson kann als einziger Hersteller eine Alternative zur Handarbeit anbieten, die hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Bedienerschonung nicht zu übertreffen ist. Denn die vollkommen emissionsfreien und lärmreduzierten Maschinen können ohne Probleme in geschlossenen Räumen eingesetzt werden. „Die besondere Herausforderung dieses Projektes ist, dass wir emissionsfrei arbeiten müssen und uns trotzdem innerhalb des vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmens bewegen müssen“, erklärt Tamara Zettl. Daher sind die zero emission Produkte von Wacker Neuson wie gemacht für die Arbeiten der KARL-Gruppe. „Die elektrisch angetriebenen Maschinen haben uns echt überrascht, denn sie verfügen über die gleichen Leistungsparameter wie die konventionellen Geschwister. Außerdem ist die Handhabung einfach und intuitiv, sodass man sofort damit arbeiten kann. Unsere Mitarbeiter wollen die Maschinen gar nicht mehr hergeben.“


Südafrika: Die kosteneffizientesten Baumaschinen auf dem Markt

Mehr als 55 Maschinen hat Wacker Neuson Südafrika mittlerweile an das Unternehmen Catmech geliefert, das mit der Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Maschinen äußerst zufrieden ist.


"Die Produkte von Wacker Neuson sind die kosteneffizientesten Maschinen, die ich besitze."


Klicken Sie unterhalb um die ganze Geschichte zu lesen! »

  • Erfolgsgeschichte aus Süd Afrika

    Das Vermietunternehmen Catmech aus Südafrika

    Catmech ist ein führender Mietpark mit Firmensitz in Gauteng, Südafrika. Das Unternehmen wurde im Jahr 1990 als Werkstatt für Maschinen gegründet „Als wir das Marktpotential für die Vermietung erkannten, begannen wir direkt mit Kompaktmaschinen und Baugeräten“, erzählt Sean van Heerden, Eigentümer von Catmech Plant & Services.

    Die meisten Catmech Kunden kommen aus der Baubranche, weshalb in erster Linie Radlader, Bagger, Aufbruchhämmer und Verdichtungsgeräte gemietet werden.

    Vor einigen Jahren hatte Catmech die ersten Wacker Neuson Produkte getestet. „Anfangs waren meine Kunden sehr zurückhaltend“, berichtet Sean van Heerden. „Doch jetzt sind alle äußerst zufrieden mit den vielen Einsatzmöglichkeiten, die Wacker Neuson ihnen bietet. Deshalb haben wir innerhalb eines kurzen Zeitraums viele Wacker Neuson Maschinen gekauft.“

    Catmech besitzt heute über 55 Produkte von Wacker Neuson, unter anderem Radlader, Bagger, Stampfer, Vibrationsplatten und Walzen."Wacker Neuson geht die sprichwörtliche Extrameile"

    Sean van Heerden ist besonders von einigen Features begeistert, die nur Wacker Neuson bietet, so beispielsweise die Oberwagenkippung VDS (Vertical Digging System) für Kompaktbagger. VDS trägt zu mehr Flexibilität im Einsatz des Baggers bei und kann zu Einsparungen von 25 Prozent beim Ausheben und Verfüllen führen. Dies wird durch das Aufrichten des Oberwagens um bis zu 15 Grad möglich, um Gefälle an Böschungen oder Gräben auszugleichen.Zusammenfassend sagt Sean van Heerden: „Die Produkte von Wacker Neuson zählen sicher zu den bedienerfreundlichsten auf dem Markt. Sie sind einfach zu warten und haben quasi null Ausfälle. Zudem ist der Kundenservice von Wacker Neuson exzellent und die Reaktionszeiten sind extrem schnell. Die Produkte von Wacker Neuson sind die kosteneffizientesten Maschinen, die ich besitze. Wacker Neuson ist eines der wenigen Unternehmen in der Branche, das tatsächlich die sprichwörtliche Extrameile geht.“


Deutschland: Beeindruckt von Produkten und Service

Die Arthur Bogatzki GmbH & Co. KG ist ein Straßen- und Tiefbau Unternehmen mit Firmensitz in Münster, Deutschland. Es wurde im Jahr 1935 von Arthur Bogatzki, einem jungen Straßenbaumeister, gegründet und wird heute in der dritten Generation weitergeführt.

"Wacker Neuson ist für uns – soweit ich zurückdenken kann – immer Bestandteil unserer Maschinenausrüstung gewesen."


Klicken Sie unterhalb um die ganze Geschichte zu lesen! »

  • Erfolgsgeschichte aus Deutschland

    Das Bauunternehmen Bogatzki aus Münster, Deutschland

    Die Arthur Bogatzki GmbH & Co. KG ist ein Straßen- und Tiefbau Unternehmen mit Firmensitz in Münster, Deutschland. Es wurde im Jahr 1935 von Arthur Bogatzki, als junger Straßenbaumeister gegründet und wird heute in der dritten Generation weitergeführt. Die Firma Bogatzki hat schon immer Produkte von Wacker Neuson im eigenen Betrieb und weiß ihre Vorteile zu schätzen: "Die Leute sind einfach zufrieden damit, dass die Geräte funktionieren. Bei den Vibrationsplatten zum Beispiel, dass sie auch auf feuchtem Boden laufen und auf Schotterflächen nicht schlagen", erklärt Geschäftsführer Arthur Bogatzki. Doch nicht nur die Produkte beeindrucken, sondern auch der Service und der schnelle Kontakt zu den Ansprechpartnern vor Ort. "Wenn Probleme da sind, ist der Kundendienst sofort vor Ort und kümmert darum. Deshalb sind meine Mitarbeiter immer sehr gerne mit den Geräten von Wacker Neuson unterwegs, sie sind meist als erstes vom Hof", so Arthur Bogatzki. Das Unternehmen ist im gesamten Bereich des Straßenbaus tätig. Aber auch im Tiefbau und im Kanalbau kann es mit seiner langjährigen Erfahrung überzeugen. Des Weiteren verfügt die Firma über ein breites Serviceangebot, darunter die Beratung und Planung bis hin zur kompletten Ausführung der Baumaßnahme. Im Vordergrund steht dabei stets Qualitätsarbeit. Die Basis hierfür ergibt sich aus dem perfekten Zusammenspiel von Mensch und Maschine, einem guten Team und ist eine Mischung aus modernsten Maschinen und unverwüstlichen Klassikern - beides kann Wacker Neuson bieten und ist mit über 20 Produkten, unter anderem Vibrationsplatten, Stampfern und Baggern bei der Firma Bogatzki vertreten.Begeistert von der Weiterentwicklung der Geräte, nutzt das Unternehmen seit kurzem auch Wacker Neuson Vibrationsplatten, die mit der Verdichtungskontrolle Compatec ausgestattet sind. Sie zeigt über ein intuitives Display an, wenn der Boden verdichtet ist. Compatec warnt zudem bei Überlast. "Die Leute können damit umgehen. Sie wissen wie leicht die Platten zu bedienen sind. Darauf legen wir sehr großen Wert", erklärt Arthur Bogatzki weiter. Die Firma Bogatzki ist offen für Innovationen und hat aktuell den Akkustampfer AS50e auf ihren Baustellen im Testeinsatz.Über die Zusammenarbeit mit Wacker Neuson sagt Arthur Bogatzki: "Wacker Neuson ist für uns - soweit ich zurückdenken kann - immer Bestandteil unserer Maschinenausrüstung gewesen. Wenn es um Verdichtungsarbeiten im Graben ging war der 'Wacker Stampfer' immer das Gerät, und das ist auch heute nicht anders".


Indien: Zuverlässige Qualität und deutsche Ingenieurskunst

Sobha ist ein Unternehmen in Indien, das seit mehr als zehn Jahren in der Baubranche tätig ist und über 3.000 festangestellte Mitarbeiter hat. Viele der Wacker Neuson Produkte, vor allem aus den Bereichen Betontechnik und Verdichtungstechnik sind tagtäglich auf Baustellen im Einsatz.

"Wenn man sich für Wacker Neuson entscheidet, bedeutet dies, dass man Produkte mit hochwertiger deutscher Qualität erhält. Aber nicht nur das, auch die Dienstleistungen überzeugen durch deutsche Zuverlässigkeit."

Klicken Sie unterhalb um die ganze Geschichte zu lesen! »

  • Erfolgsgeschichte aus Indien

    Zuverlässige Qualität und deutsche Ingenieurskunst"Wenn man sich für Wacker Neuson entscheidet, bedeutet dies, dass man Produkte mit hochwertiger deutscher Qualität erhält. Aber nicht nur das, auch die Dienstleistungen überzeugen durch deutsche Zuverlässigkeit", so Vijaianand Subramanian, Sen. Geschäftsführer bei Sobha Ltd.Sobha ist ein Unternehmen in Indien, das seit mehr als zehn Jahren in der Baubranche tätig ist und über 3.000 festangestellte Mitarbeiter hat. Viele der Wacker Neuson Produkte, vor allem aus den Bereichen Betontechnik und Verdichtungstechnik sind tagtäglich auf Baustellen im Einsatz. "Ausfallzeiten ist mit den Produkten von Wacker Neuson zu einem Fremdwort auf unseren Baustellen geworden. Und sollten wir doch einmal dringend eine neue Maschine benötigen oder einen Reparaturfall haben, reagiert Wacker Neuson schnell", berichtet Subramanian weiter. Wacker Neuson bietet eine sofortige Verfügbarkeit von Ersatzteilen, ein professionell geschultes Serviceteam, das auch vor Ort auf die Baustellen kommt, und die Mitarbeiter sind jederzeit erreichbar.In Zusammenarbeit mit Händlern bietet Wacker Neuson in Indien ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz an und ist somit landesweit für seine Kunden vertreten. "Mit dem Verkauf unseres ersten Produktes können wir sicher sein, in Zukunft weitere Geschäfte mit dem Kunden abzuschließen. Denn die Produkte sowie ihre Qualität, Robustheit und Zuverlässigkeit überzeugen", erklärt Ulhas Rao, Geschäftsführer des Wacker Neuson Vertriebspartners Powertools and Tackles in Bangalore. Einer seiner Kunden, das Unternehmen Suvilar, arbeitete von Beginn an mit Wacker Neuson und hat zahlreiche Produkte auf seinen Baustellen im Einsatz. "Sie bieten einen wahren Mehrwert für das Unternehmen, den Anwender und somit auch unsere Auftraggeber", sagt Shivakumar K R, stellvertretender Geschäftsführer bei Suvilar.