Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Wacker Neuson Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Wacker Neuson Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.
Der Verwendung von Cookies von Drittanbietern können Sie durch die Auswahl unten wiedersprechen.

Main Navigation
Main Content

Betonverdichten mit Bewegungsfreiheit

Wacker Neuson bringt weltweit ersten Innenrüttler mit wechselbarem Akku als Rucksack-System auf den Markt.

Das zur Bauma 2019 erstmals vorgestellte Akku-Innenrüttlersystem von Wacker Neuson ist ab sofort verfügbar. Durch den Akku-Umformer-Rucksack ist ein Arbeiten ohne Zuleitungskabel möglich, was für den Anwender neue Bewegungsfreiheit und hohen Bedienkomfort bei der Betonverdichtung bedeutet. Dabei bietet der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku Energie für einen ganzen Arbeitstag.

Auf fast jeder Baustelle im Hochbau sind sie im Einsatz zu sehen: Innenrüttler, die den Beton fester und widerstandsfähiger machen. Der Beton kommt frisch auf die Baustelle und muss dann möglichst schnell verarbeitet werden. Hierfür bietet Wacker Neuson seit jeher leistungsstarke, im Markt bewährte Geräte an. Mit der neuesten Entwicklung, dem akkubetriebenem Innenrüttler IEe, kann der Bediener nun noch schneller, komfortabler und sicherer arbeiten. Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku wird in einen Umformer-Rucksack (ACBe) eingesetzt. Dadurch trägt der Bediener die Energiequelle beim Arbeiten direkt bei sich und lange Stromkabel sind nicht mehr nötig. Insbesondere auf großen Flächen spart er dadurch im Vergleich zu kabelgebundenen Innenrüttlern viel Zeit für das Versetzen des Innenrüttlers oder Umformers an eine nähergelegene Stromquelle ein. Zudem kann sich der Bediener sehr frei bewegen, da er nicht auf herumliegende Kabel oder Schutzschläuche achten muss. Insbesondere bei der Arbeit auf Gerüsten und Schalungen ist dies ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt. Auch Sicherheitsrisiken durch Stromkabel im nassen Beton entfallen komplett.

Flexibles und sicheres Betonverdichten – inklusive Tragekomfort
Wer gerne wandert oder in den Bergen unterwegs ist, weiß die Qualität eines guten Rucksacks zu schätzen. Gemeinsam mit einem führenden Hersteller hat Wacker Neuson ein ergonomisches Tragesystem für den Akku des zero emission Innenrüttlers entwickelt: Durch die kompakten Abmessungen des Rucksacks und durch gepolsterte Schulter- und Hüftgurte wird das Gewicht gleichmäßig verteilt. Der benötigte Umformer, der eine Schutzkleinspannung von 34 Volt garantiert, ist in diesen Rucksack integriert, der Akku wird mit wenigen Handgriffen ohne Werkzeug in den Rucksack eingesetzt. Ein schneller Wechsel des Akkus ist dadurch jederzeit möglich.

Effizient verdichten – Kosten sparen
Der Akku-Innenrüttler bietet die gewohnten Vorteile der Wacker Neuson IE-Reihe: Die Flasche ist im vorderen Drittel gehärtet und der Hochfrequenz-Betrieb sichert eine stabile Drehzahl und damit optimale Ergebnisqualität bei der Betonverdichtung. Außerdem ist er robust, langlebig und zuverlässig. Das neue Innenrüttlersystem ist modular aufgebaut: An den Akku-Rucksack lassen sich Innenrüttler mit verschiedenen Flaschengrößen und Schutzschlauchlängen anschließen. Damit können beispielsweise Vermieter mit geringeren Investitionskosten und wenig Platzbedarf die ganze Bandbreite an Flaschen- und Schlauchgrößen vorhalten und damit die passende Lösung für unterschiedlichste Einsätze anbieten. Kunden haben dabei die Auswahl zwischen drei Standard-Schutzschlauchlängen (1,5, 3 und 5 Meter) und Rüttelflaschen in drei verschiedenen Durchmessern (38, 45 und 58 Millimeter).

Weitere Informationen unter:
www.wackerneuson.com/acbe
https://youtu.be/jMZ21jbr68g