Die Meilensteine von Wacker Neuson

Am Anfang stand eine Vision. Mit der Gründung einer Schmiedewerkstatt in Dresden legte Johann Christian Wacker 1848 den Grundstein für ein Unternehmen, das sich über die Jahrhunderte stetig weiterentwickelte und mehr als einmal die Baubranche revolutionierte: Wacker Neuson.

Erfindergeist und Innovationskraft waren von Beginn an prägend für die Geschichte des Unternehmens. 1930 erfand Hermann Wacker den weltweit ersten Elektrostampfer. Über 200 Patente und Gebrauchsmuster folgten und fanden erfolgreich den Weg in den Markt.

ENAR

2022

Übernahme der Enar Group

Mit der Übernahme der spanischen Enar Group stärkt die Wacker Neuson Group das Betontechnik-Geschäft. Enar ist Hersteller leichter Baugeräte und Spezialist für Betonverdichtung.

APS und BPS Serie

2021

Akkuplatten der APS-/BPS-Serie

Die neue Reihe der vorwärtslaufenden Vibrationsplatten, BPS mit Benzinmotor und APS mit Akkuantrieb, zeichnet sich durch ihr komfortables und einfaches Handling aus und ist neben der Bodenverdichtung ideal für die Bearbeitung von Asphaltoberflächen geeignet.

Der zero emission elektrische Minibagger EZ17e im Einsatz auf einer Baustelle.

2020

Elektrobagger EZ17e

Mit dem elektrischen Minibagger EZ17e wird die emissionsfreie Baustelle Realität. Damit – und mit den weiteren E-Maschinen von Wacker Neuson – kann eine gesamte Baustelle ohne direkte Abgasemission und extrem geräuscharm betrieben werden.

Der Wacker Neuson Dual View Dumper im Einsatz.

2019

Dual View Dumper

Wacker Neuson bringt die Dual View Dumper auf den Markt. Die Raddumper zeichnen sich durch eine um 180° drehbare Sitz- und Bedienkonsole aus. Das sorgt für mehr Bediener- und Baustellensicherheit sowie erhöhte Flexibilität.

Wacker Neuson Compamatic.

2019

Compamatic

Mit Compamatic verbindet Wacker Neuson seine bewährte Verdichtungskontrolle Compatec mit einer Telematiklösung. Damit wird der Verdichtungsfortschritt nachvollziehbar und eine lückenlos dokumentierte Qualitätskontrolle ist möglich – einfach vom Schreibtisch aus.

Bauarbeiter trägt akkubetriebenen Wacker Neuson Hochfrequenz-Innenrüttler auf einer Baustelle.

2019

Innenrüttler mit Akku

Wacker Neuson bringt den ersten akkubetriebenen Hochfrequenz-Innenrüttler auf den Markt. Der wird Akku im Rucksack getragen. Damit ist Arbeiten ohne Zuleitungskabel möglich – für mehr Bewegungsfreiheit, mehr Sicherheit und Bedienkomfort.

Der Wacker Neuson Elektro-Raddumper DW15e im Einsatz.

2019

Vollelektrischer Raddumper DW15e

Die zero emission Familie bekommt Zuwachs: Der E-Raddumper DW15e ermöglicht effizienten Materialtransport ohne direkte Abgasemissionen und überzeugt durch seine besonders leise Arbeitsweise vor allem in sensiblen Umgebungen.

Vorwärtslaufenden Vibrationsplatten der zero emission Reihe im Einsatz auf einer Baustelle in der Stadt.

2018

Akkuplatten im zero emission Portfolio

Die Elektrifizierung geht weiter. Neu sind die vorwärtslaufenden Vibrationsplatten AP1850e und AP1840e.

Der Wacker Neuson Minibagger 803 dual power im Einsatz in einer Halle.

2014

Einführung der zero emission Serie

Wacker Neuson präsentiert seine zero emission Serie mit dem elektrischen Radlader WL20e und den Akkustampfern AS30e und AS50e. Der Minibagger 803 dual power wird ebenfalls 2014 präsentiert. Er kann im Dieselantrieb oder mit einem elektrohydraulischen Aggregat betrieben werden.

Die Verdichtungskontrolle Compatec im Einsatz auf einer Baustelle.

2013

Verdichtungskontrolle Compatec

Die Verdichtungskontrolle Compatec bietet eine Orientierungshilfe bei der Bodenverdichtung – insbesondere für Anwender, die nur gelegentlich mit Vibrationsplatten arbeiten. Acht LED-Lampen zeigen dem Bediener den relativen Verdichtungsfortschritt an.

Wacker Neuson Bagger vor dem Wacker Neuson Werk in Hörsching bei Linz.

2012

Neuer Standort in Linz, Österreich

1981 wurde mit der Gründung der Neuson Hydraulik GmbH der Grundstein für eines der bedeutendsten Produktsegmente des Wacker Neuson Konzerns gelegt. Seit 2012 werden die Bagger im Werk in Hörsching bei Linz, Österreich entwickelt und gefertigt.

Konzernzentrale der Wacker Neuson SE im Münchner Norden.

2011

Eröffnung der Konzernzentrale

Im Münchner Norden wird die neue Konzernzentrale der Wacker Neuson SE eingeweiht. Das Gebäude besteht aus Sichtbetonelementen in verschiedenen Farbtönen und unterstreicht damit die langjährige Expertise des Unternehmens im Bereich Betontechnik.

Ferngesteuerte Wacker Neuson DPU130r im Einsatz auf einer Baustelle.

2010

Stärkste Vibrationsplatte

Geburtsstunde der DPU130r: Die erste Vibrationsplatte mit zwei Untermassen kommt auf den Markt. Sie kann eine schwere 7-Tonnen-Walze ersetzen und ist dabei leichter, kompakter und flexibler. Die Platte lässt sich mit einer Fernsteuerung steuern.

2007

Börsengang

Im Mai 2007 geht die Wacker Neuson AG an die Börse (heute im S-DAX).

Wacker Neuson Group

2007

Zusammenschluss zur Wacker Neuson AG

Die Neuson Kramer Baumaschinen AG fusioniert mit dem traditionsreichen Familienunternehmen Wacker Construction Equipment AG. Durch den Zusammenschluss zur Wacker Neuson AG ergänzen sich die Unternehmen sowohl beim Produktangebot als auch bei den Absatzregionen.

Der Neuson 9503 beim Fahren.

2007

Schnell unterwegs

Der Neuson 9503 ist mit bis zu 40 km/h der schnellste Bagger der Welt. Gerade in Kommunen und Galabaubetrieben findet er großen Anklang und etabliert sich innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt.

Weidemann

2005

Knickgelenkte Radlader

Seit 2005 ergänzt die Weidemann GmbH mit knickgelenkten Radladern den Unternehmensverbund. Seitdem werden die spezifizierten Kompaktmaschinen unter den Marken Weidemann für die Landwirtschaft und Wacker Neuson für die Bauwirtschaft angeboten.

2002

Stampfer mit Getrenntschmierung

Durch die Getrenntschmierung entfällt das Vormischen. So wurde ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Stampfer gesetzt: Perfekter Motorschutz, maximale Bedienerfreundlichkeit und hohe Zuverlässigkeit im Betrieb.

Innenrüttler mit integriertem Frequenzumformer im Einsatz auf einer Baustelle.

1994

Innenrüttler mit integriertem Frequenzumformer

Die patentierte Technologie überzeugt durch Verschleißfreiheit, Zuverlässigkeit und Robustheit. Durch den integrierten Umformer kann der Innenrüttler mit einphasigem Lichtstrom betrieben werden. Dies ermöglicht eine maximale Unabhängigkeit auf der Baustelle.

Erste knickgelenkte Universalwalze RT820 im Einsatz.

1991

Erste knickgelenkte Grabenwalze

Unter dem Namen RT820 kommt Anfang der Neunziger die erste knickgelenkte Universalwalze auf den Markt. Sie wird über eine Fernbedienung gesteuert, kann im Vorwärts- und Rückwärtsgang gefahren werden und ist durch ihr mittiges Gelenk äußert wendig.

Neuson Bagger mit innovativem Vertical Digging System VDS im Einsatz.

1988

Entwicklung des VDS

Eine Innovation im Bereich der Bagger ist das Vertical Digging System VDS. Dieses System erlaubt exaktes vertikales Graben auch auf unebenem Untergrund, an Bordsteinkanten und am Hang. Dadurch wird das Arbeiten effizienter, schneller und angenehmer für den Bediener.

Erster Neuson Hydraulik-Minibagger im Einsatz.

1984

Erster Hydraulik-Minibagger

1984 kam der erste Neuson Hydraulik-Minibagger auf den Markt. Es folgten zahlreiche Innovationen im Bereich der Minibagger.

Neuson Baumaschine vor der neugegründeten Neuson Hydraulik GmbH.

1981

Gründung der Neuson Hydraulik GmbH

1981 wurde die Neuson Hydraulik GmbH gegründet.

Erste reversierbare Vibrationsplatte DVU im Einsatz.

1973

Erste reversierbare Vibrationsplatte

Neue Ideen und herausragende Leistungen: Mit der ersten reversierbaren Vibrationsplatte DVU ist ein weiterer Meilenstein gelegt. Geschwindigkeit und beide Richtungen lassen sich stufenlos regeln, bis hin zur Rüttlung im Stand. Der Bediener ist so beweglicher und flexibler.

Wacker Neuson production plant in Reichertshofen.

1964

Produktionswerk in Reichertshofen

Das Unternehmen Wacker kauft für die Produktion ein zehn Hektar großes Grundstück im oberbayerischen Reichertshofen. 1964 wird das Werk gegründet, um der steigenden Nachfrage nach innovativen und qualitativ hochwertigen Baugeräten für den Profi-Anwender nachzukommen.

Historischer Stampfer mit Verbrennungsmotor im Einsatz.

1952

Stampfer mit Verbrennungsmotor

Neue Möglichkeiten für den Einsatz von Stampfern ergeben sich durch den Einbau von Verbrennungsmotoren. So wird die Reichweite, Flexibilität und der praktischen Wert erhöht. Ab sofort können sie auch auf Baustellen ohne Stromversorgung sehr effizient eingesetzt werden.

Historisches Bild der ersten Wacker Neuson Innenrüttler.

1937

Der erste Innenrüttler erobert den Markt

Als Erfinder des weltweit ersten Innenrüttlers revolutioniert Wacker Neuson die ganze Branche und ermöglicht professionelle Betonverdichtung. Die hohe Frequenz steigert die Verdichtungsleistung und Betonqualität. Der Grundstein für ein neues strategisches Geschäftsfeld ist gelegt

Bild des ersten Elektrostampfers weltweit von Wacker.

1930

Der erste Elektrostampfer wird erfunden

Hermann Wacker revolutioniert eine ganze Branche. Mit seiner Erfindung des ersten Elektrostampfers weltweit legt er den Grundstein für die Bodenverdichtung sowie für sein Unternehmen. Auf den Baustellen wird die Arbeit mit dem Stampfer auch als „wackern“ bezeichnet.

Erste "Wacker"-Schmiedewerkstatt in Dresden, gegründet 1848.

1848

Gründung der Schmiedewerkstatt Wacker

In Dresden wird der Grundstein des Konzerns gelegt. Johann Christian Wacker gründet unter dem Namen „Wacker“ eine Schmiedewerkstatt. 1875 beginnt die industrielle Produktion.